Institut für Städtebau und
Wohnungswesen München

Schwanthalerstraße 22
80336 München
Tel    +49 89 5427060
Fax   +49 89 54270623
Mail office@isw.de

Institut für Städtebau Berlin
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin
Tel   +49 30 2308220
Fax  +49 30 23082222
Mail  info@staedtebau-berlin.de

Trägerin:
Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL)

60|17 ISW vor Ort in Wien

Moderne Stadterweiterung, Stadterneuerung und Tradition in einer wachsenden europäischen Metropole

Fachexkursion vom 07. bis 10.09.2017 in Wien

Die Veranstaltung ist ausgebucht. 
Für die Warteliste melden Sie sich bitte in unserem Sekretariat unter 089-542706-0
.

 

Inhalt

Die Stadt Wien zählt zu den erfolgreichsten Metropolstädten Europas und gewinnt zunehmend an Bevölkerung. Das Wachstum macht die Stadt jünger, vielfältiger und lebendiger und ermöglicht die Realisierung vieler zukunftsweisender Projekte – birgt jedoch auch umfangreiche Herausforderungen für die Stadtentwicklungsplanung. Ein fachlich orientierter Besuch der Stadt ist deshalb auf unterschiedlichsten Themenfeldern überaus lehrreich für die eigene Praxis in Stadtentwicklung und Städtebau. 

Die Stadtentwicklungsstrategie STEP 2015 bildet die strategische Grundlage für die Weiterentwicklung der bebauten Stadt und die Erweiterung des städtischen Raumes. Ziel ist es, die urbane Qualität und die Bezahlbarkeit in der wachsenden Stadt nachhaltig zu sichern. Eine wichtige Rolle spielt das Zusammenwirken von Tradition, modernem Städte- und Wohnungsbau, Mobilität sowie Freiraumgestaltung. Neben der Konversion von Bahnarealen und der Neuentwicklung von hochverdichtetem, qualitätsvollem Wohnungsbau in neuen Stadtquartieren mit ausgeprägter Nutzungsmischung und innovativer Architektur, zeichnet sich die Wiener Stadtentwicklung durch langjährige Aktivitäten in der sanften Stadterneuerung auf Quartiersebene sowie die besondere Anschauung im Umgang mit kulturhistorisch wertvollem Baubestand aus. Diese Vorgehensweise unterstreicht das Ziel für die Zukunft der Stadt Wien, Traditionen zu bewahren und mit modernen Neuerungen zu verknüpfen. Für diesen Weg hat Wien bereits auf europäischer sowie auf internationaler Ebene viel Anerkennung erfahren. 

Die Fachexkursion setzt sich aus Fachvorträgen, Stadtspaziergängen, einer Busrundfahrt und einer Fahrradtour zusammen und zielt darauf ab, den Teilnehmern einen möglichst konkreten Einblick in die städtebauliche und stadtentwicklungspolitische Entwicklung und Perspektive der Stadt Wien zu geben. Unter fachkundiger Führung werden ausgewählte aktuelle und stadtbildprägende städtebauliche Projekte sowie die Innere Wiener Stadt besichtigt.

 

Programm

 

Donnerstag, 07.09. - Stadtentwicklung, Stadtgeschichte und aktuelle stadtplanerische Herausforderungen

 

 

Individuelle Anreise und Check-In/Gepäckabgabe
Motel One Wien-Prater, Ausstellungsstraße 40, 1020 Wien
12:30Anmeldung und Begrüßung
Rathaus der Stadt Wien
Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien
7. Stiege, 2. Stock, Tür 425
Fachvortrag: Herausforderungen und aktuelle Projekte der Wiener Stadtentwicklung
Dipl.-Ing. Thomas Madreiter, Planungsdirektor der Stadt Wien
Innenstadtrundgang: Historische Innenstadt von Wien - Welterbe und lebendiges Zentrum
Rudolf Zunke, Magistratsdirektion der Stadt Wien, Baudirektion, Gruppe Planung, Projektkoordinator UNESCO Weltkulturerbe "Historisches Zentrum von Wien"
Fachvortrag und Fachgespräch: Örtliche Planung in Forschung und Praxis
Prof. Dr. Rudolf Scheuvens, Fachbereich Örtliche Planung, TU Wien
Gemeinsames Abendessen (Selbstzahler)
Lokalität wird noch bekannt gegeben

 

Freitag, 08.09. - Konversion, Stadterneuerung und Mobilität

 

 

            Besichtigung aktueller Projekte der Stadtentwicklung und Stadterneuerung u.a.
Aspern - Wiens neues multifunktionales Stadtquartier am See
Wiener Hauptbahnhof als neuer, moderner Verkehrsknotenpunkt
Neues Wohnen im Sonnwendviertel - hochverdichteter Wohnungsbau und ausgeprägte Nutzungsmischung
Sanfte Stadterneuerung auf Stadtteilebene - 15. Bezirk "Grätzel" Rudolfsheim Fünfhaus
- inkl. Mittagsimbiss -

 

Samstag, 09.09. - Konversion, Stadterneuerung und historische Stadtstrukturen

 

 

            Stadtrundfahrt zu ausgewählten städtebaulichen Projekten im erweiterten Wiener Stadtgebiet u.a.
Konversion ehemaliger Wiener Bahnareale - das Entwicklungsgebiet Nordbahnhof
Donau-City - modernes und visionäres Stadtzentrum an der Donau
Werkbundsiedlung - Mustersiedlung der Moderne
- inkl. Lunchpaket -
Besuch beim Heurigen und gemeinsames Abendessen (exkl. Getränke)

 

Sonntag, 10.09. - Denkmäler der Wiener Ringstraßen und moderne Stadterweiterung im Umgriff der inneren Stadt

 

 

            Geführte Fahrradtour u.a.
Denkmäler und Entwicklung der Wiener Ringstraßen
Campus der Wirtschaftsuniversität Wien - Neubau und Architektur
Städtebauliche Neugestaltung des Schwedenplatz
13:00Rückkehr zum Motel One Wien-Prater
Ende der Fachexkursion

 

Referenten

Die Exkursion wird von Expertinnen und Experten der Stadt Wien, dem Architekturzentrum Wien, ansässigen Hochschulen sowie ausgewählten Praktikerinnen und Praktikern aus den Bereichen Stadtentwicklung, Städtebau und Architektur mit Vorträgen, Führungen und Begleitungen unterstützt.

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 685,00 EUR. In der Teilnahmegebühr sind drei Übernachtungen mit Frühstück im Motel One Wien-Prater, Tagungsunterlagen, Verpflegung laut Programm, Führungen und Besichtigungen laut Programm, die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahhradleihgebühr und die Fahrt mit dem Charterbus enthalten. Die Kosten für die individuelle An- und Abreise tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst.

 

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Die AKNW erkennt die Veranstaltung mit einem Umfang von 37 Unterrichtsstunden an. Die AKH vergibt für die Teilnahme an der Veranstaltung 12 Fortbildungspunkte. Die AKBW erkennt die Veranstaltung mit einem Umfang von 6 Unterrichtsstunden an. 

 

Bitte beachten Sie, dass die Exkursion zu einem Großteil zu Fuß sowie mit Leihfahrrädern durchgeführt wird und Baustellenbesichtigungen einschließt. Wir bitten um wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Kurzfristige Programmänderungen behalten wir uns vor. Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen

Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an Dipl.-Geogr. Sarah Dörr (Fon 089 54 27 06 13), für organisatorische Auskünfte an Annika Recht (Fon 089 54 27 06 12).

 

Download

60_17_Programm und Anmeldung